Hausgeschichte

 

Die Brüder Michel, Thomas und Wieland Buchli erbauten von 1902 bis 1905 das Hotel Alpenblick und konnten dieses 1906 eröffnen; ein mutiges Unterfangen, auf Tenna mit dem Tourismus eine Existenz aufzubauen. Bereits der Bau stellte eine grosse Herausforderung dar, musste doch der Transport des Baumaterials zur Baustelle noch mit Pferdefuhrwerken bewältigt werden.

Nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges im Jahre 1914 verschlechterte sich die Ertragslage so, dass das Hotel zeitweise geschlossen werden musste. Mit dem Aufkommen des Wintersports hatte das auf den Sommerbetrieb ausgerichtete Hotel einen immer schwereren Stand, sodass das Haus in den 1950er Jahren an die Schulgemeinde Uzwil verkauft wurde. Diese nutzte das Haus für Schul- und Ferienlager, daneben wurde der Hotel- und Gastwirtschaftsbetrieb fortgeführt.

In der jüngsten Geschichte, gelangte der Besitz und die Betriebsführung der Pension Alpenblick wieder zurück nach Tenna. 2015 wurde in Tenna der Verein „Tenna Plus" gegründet, um von der Gemeinde Uzwil die Liegenschaft zu übernehmen. Als neuer Eigentümer der Liegenschaft der Pension Alpenblick suchte der Verein „Tenna Plus" eine Lösung für die Betriebsführung.

Viele Einheimische und einige treue Gäste gründeten die Aktiengesellschaft Alpenblick Tenna AG, diese AG betreibt nun seit Juni 2016 die Pension Alpenblick.